Betreten verboten, Lebensgefahr!

Fotobuch


Die 300 Seelen Gemeinde Burghammer liegt zwischen Hoyerswerda und Cottbus, nahe der sächsischen Landesgrenze zu Brandenburg. Dieses Dorf, wie auch die gesamte lausitzer Region, ist durch den jahrzehntelangen Braunkohleabbau geprägt. Aus den verbliebenen Tagebaurestlöchern entstehen seit einigen Jahren größere Seen des neuen Lausitzer Seenlandes.


Ein Semester lang bin ich mit einer Klein- und Mittelformatkamera um den Bernsteinsee geschlichen. Mit einem mulmigen Gefühl atme ich dieses bittere Szenario, was für mich nach Heimat schmeckt. Die Menschen aus Burghammer haben sich den Baggern von Vattenfall widersetzt, blieben in ihren Häusern und wurden sozusagen umbaggert. Das Dorf scheint eine Halbinsel geworden zu sein.


2008